Montag, 14. Juni 2021
Start Blog

Heizkörper austauschen: Welche Kosten kommen auf mich zu?

Heizkörper, Ältere Frau sitzt vor Heizkörper

Nach etwa 15 Jahren muss man die altgedienten Heizkörper in der Regel erneuern. Generell ist es ratsam, beim Wechsel des Heizsystems auch gleich die Heizkörper zu tauschen. Das gilt sowohl aus technischen, als auch häufig aus optischen Gründe.

Was es beim Tausch der Heizkörper zu beachten gilt und was hier in Punkto Kosten in etwa auf Sie zukommt, haben wir in dieser praktischen Übersicht für Sie zusammengefasst.

Mehr zum Thema Heizkörper:

Heizkörpertypen: Wissenswertes zu Wärmeabgabesystemen

Richtig entlüften: Schluss mit Glucker-Geräuschen beim Heizkörper

Heizkörper tauschen: Ab wann es wirklich Sinn macht

Heizkörper austauschen: Kosten und Überblick

Allgemein sollten Sie bei einem Heizungstausch immer auch beachten, dass die alte Aufhängung nicht mehr für die neuen Heizkörper passen wird. Das heißt: Auch die Aufhängung muss man in den allermeisten Fällen tauschen.

Oft werden die Aufhängungen gleich mit dem Heizkörper mitgeliefert. Ist dies im Angebot nicht explizit erwähnt, dann fragen Sie zur Sicherheit noch einmal beim Händler nach. Falls ein Fachbetrieb den Heizungstausch für Sie erledigt, dann brauchen Sie sich keine Gedanken machen: Der Profi wird die Aufhängungen selbstverständlich mit haben und auch montieren.

Heizkörper: Größe berechnen

Generell empfiehlt es sich, vor dem Kauf neuer Heizkörper den Wärmebedarf eines Raums zu errechnen. Dies kann entweder durch einen Fachmann im Zuge einer Energieberatung passieren, oder auch in einer Überschlagsrechnung selbst ausgerechnet werden.

Für die Berechnung haben sich verschiedene Erfahrungswerte gebildet. Als grobe Richtwerte gelten rund 100 Watt/qm bei Neubauten und wärmegedämmten Altbauten und etwa 150 Watt/qm bei ungedämmten Altbauen. Der Heizaufwand ungedämmter Altbauten ist somit um rund 50 Prozent höher.

Für das Badezimmer kalkulieren Sie mit einem Zuschlag von etwa 10 Prozent.

Heizkörper austauschen: Kosten im Überblick

Insgesamt betragen die Gesamtkosten für einen neuen Heizkörper inklusive dem Einbau durch einen Fachmann etwa 350 bis 500 Euro. Auf die Montage selbst entfallen rund 150 Euro.

Die Materialkosten schwanken je nach Heizkörper zwischen 50 und 200 Euro inklusive Ventile. High-End-Modelle, die auch optisch einiges zu bieten haben, können auch 300 Euro kosten.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Gastherme, Gasheizung, Warmwasserspeicher

Neue Gastherme: Wie hoch gestalten sich die Kosten?

Nach etlichen Jahren der Nutzung kann es notwendig sein, eine neue Gasheizung anzuschaffen. Doch wie hoch sind die Kosten für eine Gastherme tatsächlich? Und...
Bei Beeren handelt es sich um ein regelrechtes Super-Food. Damit die Sträucher im Naschgarten auch prächtig gedeihen sollten Sie ein paar Dinge beachten.

Naschgarten anlegen: Das sollten Sie über Standort und Pflanzen wissen

Beeren sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Was Vitamine und Mineralstoffe angeht, haben es die kleinen Früchte nämlich in sich. Daher verwundert es...

KLAFS: Saunaerlebnis nicht nur im Hotel, sondern auch zuhause

Wenn Sie schon einmal in Österreich oder Deutschland im Spa-Bereich eines namhaften Hotels ordentlich geschwitzt haben, dann ist die Chance, dass die Firma KLAFS...
Ein Gewächshaus bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Darüber hinaus können Sie Ihre Ernte mitunter deutlich früher einfahren.

Gewächshaus bauen: Funktionsweise und Bauarten im Überblick

Es gibt zahlreiche Gründe, die dafür sprechen, sich ein Gewächshaus zu bauen. Bei der Auswahl haben Sie überdies zahlreiche Möglichkeiten, die sich vor allem...
Blitzschutz beim Haus montieren

Blitzschutz beim Haus: Kosten und Nutzen im Überblick

Der Blitzschutz beim Haus ist Teil einer sinnvollen Eigenheims-Sicherung: Er ist in Österreich bei Neubauten nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch wichtiger Schutz vor...
Regenzisterne

Zisterne: Kosten für den Regenwasserspeicher im Überblick

Eine einfache Möglichkeit um Regenwasser zu speichern und der Wasserverschwendung entgegen treten zu können: Das ist die Aufgabe der Zisterne und der Grund, warum...