Start Blog

Dunstabzugshaube kaufen: Die modernen Varianten und Möglichkeiten

Dunstabzugshaube, Küche, Theke

Geht es um Küchenhilfen, denkt man in der Regel eher an mobile Kleingeräte. Dabei ist das Absaugen von Dunst eine absolute Notwendigkeit in Haushalten, in denen regelmäßig gekocht wird. Der Dunstabzug mit seiner Dunstabzugshaube reinigt beim Kochen die Luft, indem sie durch einen Filter geleitet wird, der die Fettpartikel absorbiert. Sie möchten eine Dunstabzugshaube kaufen? Wir erklären Ihnen worauf es zu achten gilt.

Dunstabzugshauben gibt es mittlerweile mit etlichen auswählbaren Funktionen, in verschiedensten technischen Ausführungen und tollen Designs. Welche Arten es im Detail gibt und welche für Sie passend sein kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr zum Thema Küche:

Einrichtung der Küche: Tipps zu Platz, Budget und Ausstattung

Planung der Küche: Diese Basics sollte jeder wissen

Dunstabzugshaube kaufen: Die Techniken

Was passiert, nachdem die Kochdämpfe eingesaugt wurde, hängt von der jeweiligen Technik des Dunstabzugs ab. Die heutigen gängigen Varianten sind Abluft, Umluft und Hybrid.

Eine Dunstabzugshaube mit Abluftfunktion saugt den Dunst vollständig ab und befördert ihn über einen Kanal nach draußen. Eine Ablufthaube benötigt deshalb eine Installation an der Außenwand als Verbindung ins Freie und spart sich dadurch einen Filter für etwaige zurückströmende Luft. Das kann aber auch zu Verlusten von Heizwärme führen, weil die Wärme über diesen Schacht leicht nach draußen dringen kann. Abhilfe leistet hier ein elektronischer Mauerkasten. Dieser ist mit einer festen Klappe versehen, die sich erst bei Betrieb öffnet und elektronisch steuern lässt.

Ein Dunstabzug mit Umluftbetrieb reinigt die Luft mit einem Aktivkohlefilter und gibt sie danach wieder in den Raum ab. Der Nachteil ist offensichtlich: Eine Umlufthaube ist nicht so effektiv wie ein Abzug mit Abluft, außerdem gehören die Filter regelmäßig gewechselt. Das ist insbesondere bei Häusern ohne Entlüftungsanlage suboptimal, da sich die beim Kochen entstehende Feuchtigkeit ansammelt und zu Schimmelbildung führen kann.

Die Kombination der beiden oben genannten Modelle ist die Hybrid-Dunstabzugshaube. Sie bringt die Vorteile beider Modelle mit und vereint somit Ab- und Umluft. Eine Hybridhaube verhindert das Entweichen warmer Heizluft nach Außen und ist dabei trotzdem effizient. Der Nachteil ist der höhere Preis.

Dunstabzugshaube kaufen: verschiedene Design-Modelle

Man mag es kaum glauben, doch auch bei Dunstabzugshauben ist die optische Vielfalt riesig. Sie unterscheiden sich aber auch in ihren Funktionen und ihrer Nützlichkeit.

  • Die Flachschirmhaube ist in einen überliegenden Schrank eingebaut und wird bei Bedarf herausgezogen.
  • Eine Unterbauhaube sieht genauso aus wie eine Flachschirmhaube, ist jedoch nicht mobil, sondern ragt unter dem Schrank hervor.
  • Ein Lüfterbaustein ist auch in einen Oberschrank eingebaut: Allerdings verschwindet er in diesem komplett und ist somit nicht sichtbar. Lüfterbausteine werden vorrangig in Küchen aus Holz oder Metall verwendet.
  • Eine Zwischenbauhaube ist entweder zwischen hängenden Schränken oder frei an der Wand montiert und mit einer Klappe verkleidet, zum Beispiel hinter einem Möbelstück, um sie unsichtbar zu machen.
  • Eine Wandhaube ist direkt über dem Kochfeld montiert und hat meistens einen Schacht aus Edelstahl. Dahinter ist das Entlüfungssystem verbaut. Wandhauben verfügen meist über ein schlichtes Design und sind oft mit Glas kombiniert.

Funktionen für Dunstabzugshauben

Eine Dunstabzugshaube zieht den Dunst ab – klar. Doch die Häubchen sind mit weit mehr Funktionen ausgestattet, die das Leben und kochen leichter machen. So verfügen viele Abzugshauben über eine praktische Nachlauffunktion. Diese läuft nach dem Abschalten noch etwas nach, um überbleibende Gerüche einzusaugen.

Manche Hauben verfügen sogar über eine Anzeige für die Filtersättigung. Ist sie bereits voll mit Partikeln, bekommt man es praktisch angezeigt und muss nicht extra nachsehen, ob ein Filtertausch notwendig ist.

Doch auch Hauben ohne Fettfilter sind mittlerweile am Markt. Sie nutzen stattdessen eine sogenannte Fliehkraftabscheidung. Das System ist filterlos und saugt die Fettpartikel direkt aus der Luft ab. Es funktioniert nach dem einfachen Prinzip der Zentrifugalkraft: Die Dünste werden derart beschleunigt, dass das Fett herauskatapultiert wird und sich in einem Auffangbehälter sammelt.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Aluminium Fenster sind zwar teurer als andere Fensterarten, gelten aber als besonders langlebig.

Fenster aus Aluminium: Eine pflegeleichte und robuste Alternative?

Auf Platz Eins der meistverkauften Fenster liegen immer noch Fensterrahmen aus Kunststoff. Ihre Preisgünstigkeit und Praktikabilität machen Sie zum Dauerbrenner für Häuslbauer und Wohnungssanierer....
Terrasse, Terrassenüberdachung

Terrassenüberdachung aus Holz: Diese Dinge müssen Sie beachten

Die Terrassenüberdachung garantiert, dass man auch bei Regen oder starker Sonneneinstrahlung gemütlich draußen entspannen kann und schützt die Gartenmöbel vor Wind und Wetter. Mit...
Die Dämmung wird beim Neubau an der Unterseite angebracht, beim Altbau jedoch an der Oberseite.

Bodenplatte dämmen: Was Sie zur Perimeterdämmung wissen müssen

Die Bodenplatte zu dämmen, auch Perimeterdämmung genannt, hat grundsätzlich die Aufgabe, Wärmeverluste zu verhindern. Ihre Wurzeln hat die Notwendigkeit jedoch in der Energieeinsparverordnung (EnEV),...
Blitzschutz beim Haus montieren

Blitzschutz beim Haus: Kosten und Nutzen im Überblick

Der Blitzschutz beim Haus ist Teil einer sinnvollen Eigenheims-Sicherung: Er ist in Österreich bei Neubauten nicht nur gesetzlich vorgeschrieben (in Deutschland nicht), sondern auch...
Haustür

Haustür – Sicherheit, Materialien und Dämmung im Überblick

Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste. Das gilt nicht nur für das persönliche Auftreten, sondern auch für die Türen als Empfangselement am Haus-...