Trockenbauwand: Diese Kosten kommen auf Sie zu

Beim Innenausbau gehört der Trockenbau zum Standard: Vor allem, wenn auf einfache und schnelle Art und Weise Wände hochgezogen werden sollen. Doch welche Kosten kommen bei einer Trockenbauwand wirklich auf den Bauherren zu?

Das ist im Vorhinein nicht immer klar. Hier bieten wir Ihnen deshalb einen praktischen Überblick, damit Sie bereits vor dem Kauf wissen, was in etwa auf Sie zukommt.

Mehr zum Thema Trockenbauplatten:

Trockenbauplatten: Die gängigen Materialien im Überblick

Mineraldämmplatten: Eine Lösung für die Innendämmung?

Warum eine Trockenbauwand?

Die vergleichsweise geringen Kosten für eine Trockenbauwand sind natürlich ein großer Faktor, warum sich Bauherren für das praktische Material entscheiden. Eine Trockenbauwand bringt allerdings noch weitere Vorteile mit sich:

  • Zur Montage sind keine schweren Gerätschaften erforderlich
  • Keine Feuchtigkeit während des Bauprozesses
  • Besonders flexible Umsetzung von Anforderungen bezüglich Raumgestaltung, Dämmung, Installationen
  • Flexbilität rund um das Verputzen, Tapezieren und Streichen
  • Änderungen im Nachhinein prinzipiell mit überschaubarem Aufwand möglich

Kosten für Trockenbauwand

Für eine Trockenbauwand bieten Fachbetriebe oft Pauschalpreise an. Diese bewegen sich üblicherweise im Bereich zwischen 50 und 70 Euro pro Quadratmeter. Eine Trockenbauwand von 10 Quadratmeter zu einem Preis von 50 Euro je Quadratmeter würde also Kosten von 500 Euro ergeben.

Preisunterschiede ergeben sich unter Anderem dadurch, ob es sich um eine einfache oder zweifache Trennwand handelt. Eine einfache liegt bei rund 40 bis 60 Euro pro Quadratmeter, eine zweifache Trennwand schlägt mit etwa 45 bis 70 Euro pro Quadratmeter zu Buche.

Wie viel kostet eine Trennwand?

Das „Skelett“ der Trennwand ist ein Ständerwerk aus Metall oder Holz. Für ein Metall-Ständerwerk benötigt man UW-Profile für Boden und Decke. Der Preis hierfür liegt bei etwa 1,80 bis 2 Euro pro Laufmeter. Die CW-Profile, die man für die Befestitung an der Wand benötigt, kosten rund 2,50 Euro pro Laufmeter.

Wie die Montage einer Trockenbauwand visuell veranschaulicht von Statten geht, zeigt Ihnen das folgende Video von HORNBACH:

Was ist eine Rigipsplatte?

Bei einer Rigipsplatte handelt es sich um eine Gipskartonplatte, die in ihrem Kern aus Gips besteht, aber beidseitig kaschiert ist. Nicht zu verwechseln sind die Rigipsplatten jedoch mit den stärkeren Gipsfaserplatten, welche aus Zellulose und Gips bestehen.

Bei Rigips handelt es sich um die bekannteste und älteste Marke für diese Platten, weshalb der Markenname oft umgangssprachlich mit dem Material gleichgesetzt wird.

Ähnliche Beiträge

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Halle aus Sandwichplatten

Sandwichplatten für den Hallenbau

Kaum ein Material eignet sich so gut für den Hallenbau wie Sandwichplatten. Sie decken eine ganze Reihe an Vorteilen ab und lassen sich durch...
Kragarmtreppe

Die Kragarmtreppe: Definition, Kosten und Vorteile

In der Welt des modernen Wohn- und Geschäftsbauens spielt Ästhetik eine ebenso wichtige Rolle wie Funktionalität. Eine der eindrucksvollsten Möglichkeiten, beides zu verbinden, bietet...
Stabparkett verlegen

Parkett auf Fliesen verlegen: So geht’s

Kann man Parkett auf Fliesen verlegen? Ja, das geht. Hier sind aber einige Dinge beachten, weil es sonst zu Problemen kommen kann - vor...
Kombiniert die Vorteile erbeuerbarer Energien und konventioneller Systeme: Die Hybridheizung.

Heizlastberechnung: So ermitteln die Heizlast

Was ist eine Heizlastberechnung und wann muss diese durchgeführt werden? Kann man dadurch wirklich hohe Heizkosten einsparen? Und kann ich diese auch selber durchführen? In...
KfW-Förderung Photovoltaik

Förderungen für Photovoltaik | Das ist 2024 möglich

In Zeiten des Klimawandels und der zunehmenden Notwendigkeit, nachhaltige und erneuerbare Energiequellen zu erschließen, gewinnt die Solarenergie immer mehr an Bedeutung. Photovoltaikanlagen, welche die...
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner