Start Blog

Fenster mit Spiegelglas für Sicht-, Sonnen- und Hitzeschutz

Spiegelglas, Fensterfolie
Spiegelglas kann nicht nur vor Hitze, sondern auch vor unerwünschten Blicken schützen.

Spiegelglas ist mehr als nur speziell: Es ist halbdurchlässig und nur einseitig durchschaubar. Es wird deshalb auch Spionglas genannt. Das Glas sieht an Gebäudefassaden sehr modern aus und ist eine perfekte Lösung, um eine zu große Sonneneinstrahlung zu verhindern und dabei trotzdem optimalen Sichtschutz zu genießen. Fenster mit Spiegelglas sind deshalb eine Top-Alternative.

Im Fachhandel ist Spiegelglas eine Qualitätsbezeichnung für ein geschliffenes und poliertes Flachglas. Ursprünglich kam es nur bei der Produktion von Spiegeln zum Einsatz.

Mehr zum Thema Fenster:

Fenster im Haus: Was sie vor dem Kauf unbedingt wissen sollten

Kunststofffenster im Überblick: Praktisch, günstig, gut?

Holzfenster: Das macht sie so natürlich, beständig und behaglich

Fenster mit Spiegelglas für hochmodernes Aussehen

Spiegelglas reflektiert Licht auf der einen Seite und lässt es auf der anderen Seite ungespiegelt hindurch. Das hat den tollen Effekt, dass von innen problemlos nach draußen geschaut werden kann, das Fenster von außen jedoch wie ein Spiegel wirkt. Bei Spiegelglas wird der Durchlass von Energie stark reduziert. Es wird deshalb gern als Sonnenschutz oder Hitzeschutz verwendet.

Der prominenteste Einsatz von Spiegelglas ist beim polizeilichen Verhör, wie oft in Filmen zu sehen. Beim Gebäudebau kommt es oft für die Errichtung öffentlicher Gebäude oder großer Bürogebäude zur Anwendung. Fassadenverglasungen aus Spiegelglas haben den Vorteil, dass Sie den Bewohnern im Gebäude als Schutz der Privatsphäre dienen.

Doch auch Spiegelglas ist am Ende des Tages nur eine Glasscheibe. Die besonderen Eigenschaften gibt es nur beim Einsatz unter spezifischen Voraussetzungen. Denn der Lichteinfall auf der einen Seite muss immer größer sein als auf der anderen Seite. Stimmt das Verhältnis nicht mehr überein, wird die gewünschte Spiegelung nicht mehr funktionieren. So kann man beispielsweise abends oder nachts trotzdem in ein Gebäude mit Spiegelverglasung hineinsehen, wenn innen das Licht eingeschaltet ist.

Preise und Alternativen

Für Fenster mit Spiegelglas muss man sehr tief in die Tasche greifen: 200 Euro pro Quadratmeter müssen auf den Tisch gelegt werden, wenn das spiegelnde Material an der Fassade angebracht werden soll. Es gibt jedoch eine tolle und kostengünstige Alternative: Die Spiegelglasfolie. Die Folie sorgt genauso für Sichtschutz, Diskretion und ist einfach austauschbar und entfernbar. In Innenräumen ist sie außerdem genauso anwendbar.

Mit der Spiegelglasfolie erzielen Sie also im wesentlichen die gleichen Effekte wie mit dem richtigen Spiegelglas. Ob Sie die Folie außen oder innen anbringen, bleibt ihnen überlassen, sofern es sich um eine Einfachverglasung und keine Doppelverglasung handelt. Der Quadratmeterpreis liegt hier bei etwa 30 Euro.

Verschmutzungen sind auf Spiegelglas nicht schwerer wegzukriegen, als auf anderen Materialien. Mit herkömmlichen Putzmitteln ist hier meistens das Auslangen gefunden. Hartnäckige Verunreinigungen können Sie auch mit einer Plastikspachtel, die das Glas nicht zerkratzt, beseitigen. Meistens wird aber ein Schwamm mit Seifenlauge reichen.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Fassase, Wand, Leiter

Fassade streichen: Mit diesen Tipps klappt es mit dem Neuanstrich

Wenn die Fassade langsam bröckelt und ihr hübsches Äußeres zu verschwinden droht, wird ein Neuanstrich fällig. Fassade streichen klingt einfach: Doch auch hier sind...
Eine Stahltreppe kann im Innen- sowie im Außenbereich eingesetzt werden. Sie ist mitunter platzsparend und ermöglicht individuelle Gestaltung.

Stahltreppe: Eine platzsparende Lösung für Innen und Außen

Stahl ist mehr als geeignet für den Treppenbau. Der Werkstoff ist stabil, flexibel und braucht im Vergleich zu anderen Materialen wenig Platz. Er ist...
Der größte Vorbehalt gegen ökologische Baustoffe und den ökologischen Hausbau ist der Preis.

Ein ökologisches Haus bauen: Ist das preiswert und qualitativ möglich?

Ein ökologisches Haus zu bauen liegt seit den letzten Jahren und Jahrzehnten voll im Trend. Waren vor nicht allzulanger Zeit noch sehr wenige Anbieter...
Gartenweg

Gartenwege gestalten: Tipps zu Planung und Material

Was wäre ein Garten, wenn nicht alle Details mit Präzision und Hingabe erfüllt sind? Dazu gehören selbstverständlich auch die Wege, auf denen man sich...
Bei Pflaster haben sie grundsätzlich die Auswahl zwischen Naturstein und Beton.

Pflaster im Garten verlegen: Das sollten Sie darüber wissen

Pflaster im Garten zu verlegen verleiht dem Garten einen individuellen Charakter. Ob als Belag für den Gartenweg oder die Terrasse: Die Befestigung aus Beton...