Sonntag, 13. Juni 2021
Start Blog

Schwingtor bei der Garage: Auf diese Dinge müssen Sie achten

Garage mit Schwingtor

Ein Schwingtor bei einer Garage trifft man besonders oft in älteren Garagenhöfen und Wohnbaugebieten an. Sie waren die erste Wahl, bevor Roll- oder Sektionaltore auf den Markt kamen. Doch auch heute bevorzugen viele Hausbesitzer noch ein Schwingtor – vor allem aus Kostengründen.

Dabei ist es aber trotzdem wichtig, die Einzelheiten, die das Gargentor mitbringt zu beachten, damit es im Nachhinein nicht zu Enttäuschungen kommt.

Mehr zum Thema Garage und Carport:

Carport aus Holz: Geld sparen mit dem Baustoff Holz

Garage und Carport: Durch clevere Planung Geld sparen

Garage mit Rolltor: Die Vor- und Nachteile im praktischen Überblick

Schwingtor bei der Garage: Was es kann (und was nicht)

Der größte Nachteil beim Schwingtor ist ohne Zweifel der Platzbedarf vor der Garage wegen dem großen Schwungradius. Dies führt logischerweise auch dazu, dass die Durchfahrtshöhe nicht voll nutzbar ist.

Doch zunächst zu den positiven Punkten des Schwingtors. Das Schwingtor ist ordentlich verriegelt und meist mit Bolzen seitlich festgemacht, was zur Auswirkung hat, dass es von Außen kaum aufzubrechen ist.

Die Robustheit sticht ebenfalls hervor: Egal ob Dellen oder Beulen, die durch das Anfahren mit dem Auto oder andere Unachtsamkeiten entstanden sind: Das Tor hält es aus und lässt sich von solchen Kleinigkeiten nicht unterkriegen.

Schwingtor bei der Garage: So baut man es ein

Wer glaubt, dass ein Schwingtor mal ebenso eingebaut werden kann, der irrt gewaltig: Ohne handwerkliches Geschickt wird der Erfolg hier auf sich warten lassen. Dies liegt vor allem an der komplizierten Schwingmechanik.

Falls Sie hier also keine Erfahrung oder das notwendige handwerkliche Geschick mitbringen, dann übergeben Sie die Arbeiten lieber einem Fachmann.

Als Vorteil beim Schwingtor wird immer wieder der Kostenpunkt genannt. Nun, was kostet ein Schwingtor etwa? Die Preise starten hier ziemlich weit unten im Bereich von rund 300-400 Euro, nach oben ist aber ja nach Größe und Ausführung auch ein Preis bis zu 1.400 Euro möglich.

Vor- und Nachteile im Überblick

Im praktischen Überblick noch einmal die Vor- und Nachteile des Schwingtors bei der Garage:

Das Schwingtor ist vergleichsweise günstig und bietet, aufgrund der Verbauungsweise einen hohen Schutz vor Einbrechern. Es ist darüber hinaus äußerst stabil und funktioniert auch mit einem paar Dellen in der Regel noch problemlos, also ohne dass ein Stocken auftritt. Eine Schlüpftür ist hier – ähnlich wie beim Sektionaltor – integrierbar. Es gibt das Schwingtor sowohl mit einem manuellen, als auch mit einem elektrischen Antrieb.

Als negative Punkte lassen sich festhalten, dass der Platzbedarf vor der Garage wegen des großen Radius beim Öffnen des Tors deutlich erhöht ist. Das birgt logischerweise auch eine Gefahr für Personen, die sich vor der Garage befinden. Der Einbau ist – trotz des eigentlich geringen Materialaufwands – tendenziell anspruchsvoll.

Ein weiterer Nachteil: Schwingtore gibt es nur bis zu einer gewissen Größe, meist enden sie bei einer Breite von drei Metern. Sie werden deshalb in der Regel nur für Einzeltore eingesetzt.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Verzichten Sie im Schlafzimmer auf grelle Farben. Setzen Sie vielmehr auf helle Rosatöne oder Erdfarben.

Einrichtungsideen fürs Schlafzimmer: Ruhe und Erholung garantiert

Jeder Mensch verbringt ungefähr ein Drittel seines Lebens wo? Ja, im Bett! Und zwar beim Schlafen. Umso wichtiger ist es deshalb, das Schlafzimmer auch...
Gipskartonplatten oder doch eine ökologische Alternative wie Strohbauplatten? Das fragen sich viele Bauherren.

Strohbauplatten: Eine Alternative für den Trockenbau?

Geht es um die Planung des Innenausbaus und um das Thema Trockenbau, denken viele sofort an Gipskartonplatten. Doch mittlerweile gibt es für den Trockenbau...
Kirschbaum, Baum

Gartenbäume: Diese Baumarten sind besonders beliebt

Bäume im Hausgarten sind nicht nur Schattenspender und Blickfang. Für eine harmonische Gestaltung des Gartens sind sie nahezu unverzichtbar. Die Entscheidung, welcher Baum es...
Schnee, Schneeschaufel

Freiflächenheizung: Schluss mit Eis und Schnee in der Einfahrt

Im Winter werden besonders eisige Treppen zu Gefahrenherden. Abhilfe schafft hier eine Freiflächenheizung. Sie funktioniert im Prinzip wie eine Fußbodenheizung – nur eben für...
Oft ist der Gedanke hinter dem Kauf eines Toppers, die Kosten für eine neue Matratze zu sparen.

Topper für das Bett: Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

Matratzenauflagen gibt es in dick und dünn und in unterschiedlichen Materialien. Doch wann macht ein Topper für das Bett wirklich Sinn? Und welcher?  Klar ist:...
Moos ist ein Wunderwerk der Natur. Auch in Wohnräumen können Sie von den positiven Eigenschaften einer Mooswand profitieren.

Eine Mooswand für Innen: So haben Sie die Natur mitten im Haus

Eigentlich kennt man Moos nur von ausgedehnten Waldspaziergängen oder als ungebetenen Gast auf dem Dach. Da Moos jedoch als Pflanze viele positive Eigenschaften mitbringt,...