Start Blog

Gäste-WC: Darauf müssen Sie bei der Planung achten

WC

Auch ein Gäste-WC sollte sinnvoll geplant sein: Schließlich will man seinem Besuch einen angenehmen Aufenthalt bescheren. Weil eine Gästetoilette trotzdem nicht so oft genutzt wird wie andere Räume, eignet es sich vor allem für kreative Experimente in der Gestaltung.

Wir zeigen Ihnen in dieser Übersicht, welche Gestaltungselemente im Gäste-WC besonders zum Tragen kommen und wie Sie Ihrer kreativen Ader Ausdruck verleihen.

Mehr zum Thema WC & Toilette:

Das WC austauschen: Heutzutage keine große Sache mehr

Toilette mit Bidet kombiniert: Das kann die Luxus-Toilette!

Welche Farbe soll ich im Gäste-WC verwenden?

Wer genug Platz und die Möglichkeit für eine Planung der Räume im Eigenheim hat, entscheidet sich zumeist für eine Gästetoilette. Natürlich ist das Gäste-WC primär dazu gedacht, dem Besuch durch Freunde und Bekannte ein eigenes stilles Örtchen bieten zu können. Doch genauso kann es passieren, dass das Familien-WC besetzt ist und ein zusätzliches Klo Aushilfe schafft.

Design Hänge-WC
Toilettenschüssel weiß im Deisgner Look.

Von einem schlichten weißen Raum mit weißer Toilette und weißen Fliesen sind wir mittlerweile weit entfernt. Kreativität ist gefragt! Dabei können Sie sich zunächst um die Grundausstattung des WCs Gedanken machen. Welche Elemente sollen enthalten sein? Dazu zählen: die Toilette selbst, Halterungen für Toilettenpapier und WC-Bürste, Mülleimer, Waschbecken, Handtuchhalter, Seifenspender, das Licht sowie der Spiegel.

Doch welche Farbe sollten hier die Wände haben? Grob gilt: Schlicht muss es hier überhaupt nicht zugehen. Sie wollten schon immer mal eine Wand bis zur Decke hoch mit schwarzen Mosaikfliesen zukleistern? Und diese goldfarbenen Dekorelemente, die Ihnen so gefallen haben, konnten Sie sonst im Haus nirgends aufstellen? Das Gäste-WC ist der richtige Platz dafür. Lediglich bei der Decke sollten Sie aufpassen: Diese sollten Sie jedenfalls weiß lassen. Bei Wänden und Boden sind Ihnen jedoch, solang die Kombination passt, keine Grenzen gesetzt.

Welche Fliesen passen für das Gäste-WC?

Während viele glauben, man müsste in einem kleinen Raum auch kleine Fliesen verwenden, zeigt die Realität eher das Gegenteil: Kleine Fliesen engen den Raum optisch sogar ein. Vice versa bedeutet das: Greifen sie eher zu größeren Fliesen.

Tipp der bauenundsanieren.net Redaktion: Verlegen Sie an der Wand XXL-Fliesen hochkant. Dies hilft dabei, den Raum optisch zu vergrößern. Die Wand selbst können Sie entweder bis zur Decke hoch fliesen oder auch nur halbhoch. Eine Mischung aus beidem sorgt für ein optisches Highlight. Ein geeignetes Fliesenformat für eine halbhoch geflieste Wand ist etwa 120 x 60 Zentimeter.

Ein weiterer Vorteil von großen Fliesen: Weniger Fugen! Das erleichtert Verlege- und Sanierungsarbeiten und verpasst dem WC oder Bad obendrein einen modernen Look.

Wie die Sanierung eines Gäste-WCs beispielhaft vor sich gehen kann, sehen Sie auch in folgendem Video von Umbauheld:

Eine Dusche im Gäste-WC einbauen?

Wer seinen Gästen bei der Übernachtung einen besonderen Luxus bieten möchte oder eine größere Familie mit mehreren Kindern hat, kann überlegen, noch zusätzlich eine Dusche im Gäste-WC einzubauen. Sofern Sie die Planung selbst vornehmen, ist eine Dusche meist durch eine geringfügige Änderung im Grundriss problemlos möglich. Im Altbau kann eine zusätzliche Dusche wegen fehlenden Anschlüssen jedoch zu einer schwierigen Aufgabe werden.

Für eine Dusche reicht in der Regel eine Fläche von 70 x 70 Zentimeter aus. Dieser wenige Platz zahlt sich aber voll aus: Allein die morgendlichen Abläufe einer Familie werden dadurch ungemein erleichtert.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Randsteine aus Granit

Randsteine aus Granit: So viel kosten die praktischen Allrounder

Randsteine aus Granit sind kostengünstig und vielfältig: Sie eignen sich sowohl zur äußerlichen Abgrenzung und Befestigung von Wegen, als auch für Blumenbeete. Sie sind...
Oft möchte man Holzmöbel aufarbeiten, um alte Erinnerungen zu erhalten.

Holzmöbel aufarbeiten: Tipps und Tricks rund um die Restaurierung

Alte Holzmöbel sind oft wahrhafe Schmuckstücke, die nicht einfach auf dem Müllberg oder im Altstoffsammelzentrum landen sollten. Auch wenn sie vielleicht keinen oder nur...
Holzwerkstoffplatten gibt es in vielen Ausführungen, Dicken und in verschiedenen Zusammensetzungen.

Holzwerkstoffplatten: Diese Arten gibt es und das können sie

Holzwerkstoffplatten sind verpresste oder verklebte Furnierhölzer, Holzspäne oder Holzfasern. Größter Vorteil: Natürliche Unregelmäßigkeiten, die Holz normalerweise aufweist, können ausgeglichen werden. Die Platten sind frei...
Kann Leben retten: Optimaler Brandschutz.

Brandschutz für das Haus: Diese Dinge sollten Sie unbedingt beachten

Wenige Naturgewalten können sich derart vernichtend auf das eigene Haus auswirken wie ein plötzlich auftretendes, großflächiges Feuer. Bereits beim Hausbau sollten deshalb zahlreiche Aspekte...
Egal ob Zaun, Blickschutz oder Carport: Pfosten verankern ist das Um und Auf und gewährleistet entsprechende Standsicherheit.

Pfostenverankerung: Diese Möglichkeiten gibt es für gute Standsicherheit

Ob Hecke, Zaun oder Mauer: Es gibt unzählige Möglichkeiten zur Einfriedung, um eine Grundstücksbegrenzung zu realisieren. Genauso verhält es sich mit der Verankerung dieser...