Erhöhte Toilette: Was Sie hier genau beachten müssen

Eine erhöhte Toilette ist eine Hängetoilette, die um sechs bis sieben Zentimeter nach oben versetzt ist.  Sie bietet viele Vorteile und ist vor allem eine Entlastung bei Rückenbeschwerden und Gelenkserkrankungen. Besonders ältere Menschen sind von Bewegungseinschränkungen betroffen und suchen nach Wegen, sich den Alltag in so vielen Bereichen wie möglich zu vereinfachen. Einer dieser Wege ist ein erhöhtes Wand-WC.

Ein herkömmliches WC ist für ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen oft viel zu niedrig. Das erhöhte WC schafft hier Abhilfe: Und weil sich das Becken bei einer Erhöhung oberhalb der Anschlüsse befindet, ist es nicht nötig, das alte WC mühsam umzubauen. Es wird einfach die alte Toilette abmontiert und durch das neue, erhöhte WC ersetzt.

Mehr zum Thema WC & Toilette:

Das WC austauschen: Heutzutage keine große Sache mehr

Toilette mit Bidet kombiniert: Das kann die Luxus-Toilette!

Wand WC: Überblick zur erhöhten Toilette

Prinzipiell ist es auch möglich, eine bestehende Toilette höher zu setzen: Mit einem Versatzstück. Die Spanne liegt damit bei rund 3 Zentimetern, die man nach oben gewinnen kann. Soll die Toilette noch höher liegen, ist die Installation eines neuen WCs notwendig.

Anschlussgarnitur (Versatzstück)
Mit einem Anschlussstück kann ein WC um 2,5 cm höher gesetzt werden.

Da die Anschlüsse genormt sind, passt jedes handelsübliche Wand-WC auf ein herkömmliches Unterputz-Spülkasten-Tragegestell. Schwieriger ist es, das bestehende Gestell gegen ein anderes zu tauschen, da es hierfür unterschiedliche Maße gibt.

Die Belastbarkeit eines hängenden WCs ist in der Regel bis 200 Kilogramm ausgelegt.

Tiefspüler oder Flachspüler?

Die Vorteile eines Flachspülers sind vor allem, dass bei der Benutzung keine Spritzer entstehen. Jedoch sind Geruchsbildung und Reinigungsaufwand höher als bei anderen Spültechniken.

Der Tiefspüler ist jene Spültechnik mit der geringsten Geruchsbildung. Allerdings können hier Spritzer entstehen. Diese lassen sich jedoch vermeiden, wenn man vor der Benutzung ein paar Blätter Toilettenpapier in das Becken legt.

Ob es um eine hängende Toilette oder um ein Stand-WC geht, ist egal: Sowohl Flach- als auch Tiefspüler sind für das Wand-WC geeignet.

Wand WC: Kosten für Montage

Eine Hängetoilette ist deutlich teurer als ein herkömmliches Stand-WC. Die Preise für das WC selbst beginnen bei rund 100 Euro. Allerdings sind hier noch Arbeiten für den Anschluss an der Boden und in der Wand notwendig. Die Gesamtkosten steigen mit den Arbeiten auf etwa 300 bis 500 Euro für das montierte, hängende Wand WC.

In folgendem Video von TESCHNER sehen Sie, wie ein Wand-WC und ein Wand-Bidet mit einer unsichtbaren Befestigung montiert wird.

Ähnliche Beiträge

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Außenlift

Außenlift: So hoch sind die Kosten

Ein Außenlift ist eine mechanische Vorrichtung, die es Personen ermöglicht, Höhenunterschiede an der Außenseite eines Gebäudes sicher und bequem zu überwinden. Er wird häufig...
Alarmsystem Haus

Alarmsysteme für Häuser: Alle Möglichkeiten im Überblick

Stellen Sie sich vor, Sie kommen nach einem langen Tag nach Hause, und das Erste, was Ihnen begegnet, ist ein Gefühl von Sicherheit und...
Holz spalten mit Axt

Wie man Brennholz richtig schneidet und spaltet | 5 Schritte

Ein prasselndes Kaminfeuer an einem kalten Wintertag ist ein wahres Wohlfühlerlebnis. Doch ohne die richtige Vorbereitung, wie auch das Schneiden und Spalten von Brennholz...
Frau liegend auf Matratze

Welche Matratze passt zu mir? Ein Ratgeber

Eine erholsame Nacht beginnt mit der richtigen Matratze. Sie ist nicht nur die Grundlage für einen tiefen und gesunden Schlaf, sondern spielt auch eine...
Halle aus Sandwichplatten

Sandwichplatten für den Hallenbau

Kaum ein Material eignet sich so gut für den Hallenbau wie Sandwichplatten. Sie decken eine ganze Reihe an Vorteilen ab und lassen sich durch...
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner