Samstag, 19. Juni 2021
Start Blog

Das WC austauschen: Heutzutage keine große Sache mehr

Kann teuer werden: Die Umrüstung einer Stand- auf eine Wandtoilette
Kann teuer werden: Die Umrüstung einer Stand- auf eine Wandtoilette

Das Austauschen vom WC ist heutzutage keine „große Sache“ mehr.  Doch auch hier gibt es, wie bei allen Umbauten im Haus, mehrere wichtige Punkte zu beachten. Dazu gehören etwa der vorhandene Wasseranschluss sowie die Art der Toilette, die zukünftig das stille Örtchen zieren soll.

WC austauschen: Diese Arten gibt es

Entscheidend ist, ob man sich für eine Stand- und Hängetoilette entscheidet. Spülkästen gibt es entweder aufgesetzt oder an der Wand hängend. Eine weitere Variante ist die Toilette an einer Vorwandinstallation, die immer an der Wand hängt.

Mehr zum Thema WC & Toilette:

Toilettenspülung zu schwach: Das könnten die Ursachen sein

Toilette mit Bidet kombiniert: Das kann die Luxus-Toilette!

Allerdings fällt die Entscheidung meist mit dem vorhandenen Wasseranschluss. Das Abflussrohr befindet sich bei Altbauten meistens im Boden, bei neueren Häusern in der Wand. Wohnt jemand in einem älteren Bau und möchte eine Stand-Toilette auf eine Wandtoilette „umrüsten“, so sind unter Umständen aufwendige und kostenintensive Umbauarbeiten notwendig. Und das nur wegen einer Toilette? Wir raten: Schuster bleib bei deinen Leisten und Heimwerker: Bleib bei deinem Klo!

WC austauschen: Toiletten mit Vorwandinstallation

Der gängige Standard für das „Häusl“ ist die Vorwandinstallation mit hängendem Toilettenbecken. Sie sieht ähnlich aus wie ein Schrank und fungiert als Toilettenverkleidung. Hier sind sowohl Spülkasten, Zulauf als auch Abfluss sind in den „Kasten“ integriert. Bei Bedarf kann man das gesamte Element tauschen.

Wie oben beschrieben, befand sich das Abflussrohr in Toiletten früherer Zeit meist im Boden, weshalb in Bauten mit entsprechendem Alter primär Stand-WC’s zu finden sind. Mit zunehmend hängenden Toiletten baute man dann auch die passenden Anschlüsse an der Wand dazu.

Der Aufbau einer Vorwandinstallation ist in seinen Grundschritten mittlerweile denkbar einfach: Im ersten Schritt werden Systemschienen montiert, die oben und unten von einer Systemschiene gehalten werden. Im nächsten Schritt werden die Installationselemente am Systemständer ausgerichtet und mit den Winkeln befestigt. Dann bleibt noch der letzte Schrit: Die Schnellverbinder werden in der Schiene fixiert.

Hübsches Klo ohne Spülkasten

Optisch macht die Hängetoilette mit Vorwand einiges her: Der oft nicht so ansehnliche Spülkasten kann gemütlich hinter der Wand verschwinden. Im Fall des Falles ist dieser aber sogar noch leichter zu erreichen.  Das Modul kann im Regelfall mit einer Adapterplatte in den Unterputzspülkasten eingebaut werden. Weder müssen  Fliesen am Boden, noch an der Wand aufgeschlagen werden, um in das Innere des Kastens zu gelangen.

Eine Nachrüstung ist möglich, wenn man einen Stromanschluss verlegen kann. Wir raten jedoch, eine Nachrüstung in jedem Fall von einem Fachbetrieb ausführen zu lassen.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Bei der Warmwasserbereitung wird im Wesentlichen zwischen zentraler und dezentraler Form unterschieden.

Warmwasserbereitung: Aus diesen Möglichkeiten können Sie wählen

Können Sie sich einen Start in den Tag ohne fließend Warmwasser vorstellen? Wohl kaum. Daher verwundert es auch nicht, dass ein durchschnittlicher Haushalt rund...
Natürlichkeit, Ästhetik und Langlebigkeit zeichnen Holzfenster aus.

Holzfenster: Das macht sie so natürlich, beständig und behaglich

Ein Rahmen aus Holz benötigt etwas mehr Pflege als seine konkurrierenden Materialien. Doch es zahlt sich aus: Die Natürlichkeit und den einzigartigen Charakter von...
Grundstück

Grundstück kaufen: Tipps und Faktoren die Sie beachten sollten

So groß die Vorfreude auf das fertige Haus auch sein mag. Bereits vor dem Kaufen des Grundstücks sollten Sie reichlich Zeit zum Begutachten, Abwägen...
Dachgeschoss dämmen, Mineralwolle

Dachgeschoss dämmen: So können Sie Heizkosten einsparen

Durch eine qualitativ hochwertige und effektive Dämmung können Sie eine Explosion der Heizkosten bereits beim Hausbau verhindern. Eine besondere Rolle kommt dabei der obersten...
Stabilität und der Sicherheitsgedanke machen die Mauerwerksbauweise zum Favoriten für viele Bauherren.

Vollziegel: Kalksandstein oder Ton für den Mauerwerksbau?

Der Mauerwerksbau ist nach wie vor eine der beliebtesten Bauarten für Bauherren quer durch Europa. Die Beständigkeit und das Sicherheitsgefühl tragen dazu bei, dass...
Ein echter Hingucker: Mit Spachteltechniken verzierte Wände.

Spachteltechnik für die Wand: Ein echter Hingucker

Spachteltechniken können Ihnen dabei helfen, einer kahlen Wand mit überschaubarem Arbeitsaufwand einen besonders hochwertig wirkenden Look zu verpassen. Weil eine Spachteltechnik für die Wand...