Start Blog

Stuckleisten schneiden: So klappt der passgenaue Zuschnitt

Verleihen Innenräumen eine besondere Note und ziehen die Blicke der Besucher auf sich: Stuckleisten.
Verleihen Innenräumen eine besondere Note und ziehen die Blicke der Besucher auf sich: Stuckleisten.

Auch wenn echter Stuck kaum mehr verwendet wird, ist sein Look als Zierde nach wie vor sehr beliebt. Ob als plastische Ausformung von Mörtel oder aus einer Styroporalternative gemacht: Eine Decken- oder Wanddekoration aus Stuck macht optisch ordentlich was her und verleiht dem Raum einen besonderen Charakter. Die Stuckleisten passgenau zu schneiden, ist aber nicht immer leicht.

Stuckleisten sind vielseitig einsetzbar: Als Rahmen um ein Siegel oder ein Bild, als halbhohe Wandunterbrechung, als Versteck für eine Vorhangstange, als Aufwertung von Regalen oder Schränken oder als einfacher Zimmerdeckenrand. Auch als Kranz um eine Lampe ist Stuck denkbar.

Mehr zum Thema Stuck:

Stuck streichen: Darauf sollten Sie bei der Arbeit unbedingt achten

Stuckleisten schneiden für optisches Highlight

Stuckleisten gibt es am Markt entweder aus Kunststoff, Styropor oder Gips. Gips ist das hochwertigste, aber auch das schwerste und schwierigste der drei Materialien zur Umsetzung. Einen „Nachbau“ gibt es aus Styropor. Die Verarbeitung mit Styropor ist recht einfach, beim Schneiden kann aber trotzdem die eine oder andere Hürde aufwarten. Wie Sie Stuck streichen, lesen Sie in diesem Artikel.

Alternative Styropor: Praktisch und günstig

Im Vergleich zu Gips- oder Stuckleisten sind Styroporleisten ein wahres Schnäppchen. Der Preis ist also der größte Vorteil. Aber auch das benötigte Werkzeug bleibt in einem sehr überschaubaren Kostenrahmen. Der Fuchsschwanz eignet sich hier am besten als Schneidewerkzeug.

Fuchsschwanz Säge
Mit einer feinen Fuchsschwanz Säge kann man Stuckleisten sehr gut schneiden.

Stuckleisten schneiden: das benötigte Werkzeug

Abgesehen vom Fuchsschwanz werden eine Gehrungslade (Schneidlade) und ein Winkelmesser benötigt. Die Gehrungslade braucht man, um die Winkel der Stuckleistenecken passgenau zuschneiden zu können. Eine Gehrungslade kann frei eingestellt werden. Die Ecken in einem Raum sind nicht immer in einem perfekten Winkel von 90 Grad – gerade bei Altbauten kann es hier größere Abweichungen geben.

Gehrungsladen sind in der Regel auf 45 Grad oder 90 Grad begrenzt. Für eine genaue Bestimmung des Eckwinkels benötigen Sie deshalb einen Winkelmesser, den man einfach in die Ecke halten kann. Anschließend kann man die beiden Schenkel des Messers an die Wand richten und festschrauben. Das Maß wird sodann auf die Lade übertragen.

In die Gehrungslade einlegen

Wenn das Maß mit dem Winkelmesser auf die Lade übertragen wurde, kann die Stuckleiste zum Schneiden eingelegt werden. Die Seite, die zukünftig auf der Decke ankleben soll, muss in der Lade auf dem Boden liegen.

Die mit der Wand zu verklebende Fläche kann man an der Rückwand der Lade stehen lassen. So können die Winkel perfekt geschnitten werden.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Bei der Dachrinnenreinigung sollte man schwindelfrei sein.

Dachrinne reinigen: So fließt das Regenwasser wieder super ab

Die Reinigung der Dachrinne sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Verstopfte oder defekte Rinnen können das Regenwasser oft nicht entsprechend ableiten, wodurch...
Die Auswahl an Materialien bei Möbel im Garten ist vielfältig. Oft werden auch verschiedene Materialien kombiniert.

Möbel für den Garten: Aus diesen Materialien können Sie wählen

Bei der Möblierung der Terrasse beziehungsweise des Gartens geht es nicht nur um die Wahl der Möbel, sondern auch um die Suche nach einem...
Im Gespräch mit bauenundsanieren.net: Frau Vera Immitzer vom “Bundesverband Photovoltaic Austria”

Expertengespräch: Tipps und Preise für die PV-Anlage im Eigenheim

Die Bekanntheit und das Interesse von Eigenheimbesitzern an Photovoltaik-Anlagen hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Ebenso zugenommen hat die Anzahl an Herstellern und...
Bei der Warmwasserbereitung wird im Wesentlichen zwischen zentraler und dezentraler Form unterschieden.

Warmwasserbereitung: Aus diesen Möglichkeiten können Sie wählen

Können Sie sich einen Start in den Tag ohne fließend Warmwasser vorstellen? Wohl kaum. Daher verwundert es auch nicht, dass ein durchschnittlicher Haushalt rund...
Das Nachfüllen von Heizungswasser erfordert Fachkenntnisse. Falls Sie mit der Materie nicht vertraut sind, sollten Sie diese Arbeit einem Profi überlassen.

Bei der Heizung das Wasser nachfüllen: Das sollten Sie wissen

Egal ob Sie mit Öl, Gas, Pellets, Erdwärme oder der Brennstoffzelle den Heizwärmebedarf ihres Eigenheimes erzeugen. Eines haben diese Heizungsarten gemein: Sie nutzen Heizungswasser...