Start Blog

Teppich reinigen ganz einfach | Besten Tipps & Tricks

Teppich reinigen mit Teppichreinigungsgerät

Teppich reinigen? Ist doch ganz einfach! Das ist es nicht immer. Gerade bei teuren oder handgefertigten Teppichen ist die Färbung sehr sensibel. Diese kann bei der Reinigung schnell ausbleichen. Damit das nicht passiert, haben wir die besten Tipps & Tricks für Sie zusammengefasst.

Wann Sie einen Teppich lieber professionell reinigen sollten und wie Sie vorgehen müssen, wenn Sie ihn selbst reinigen möchten, das zeigen wir Ihnen in dieser Übersicht.

Wann Teppich professionell reinigen lassen?

Für die alltägliche Teppichpflege zu Hause sind eigentlich nur ein Teppichklopfer und ein Staubsauger nötig.

Geht es allerdings um das Entfernen hartnäckiger und großflächiger Verschmutzungen sowie Bakterien, Allergenen und Milben, sollte auf eine professionelle Teppichreinigung zurückgegriffen werden. Hier reicht keinesfalls aus, mit dem Staubsauger über den Teppich zu fahren.

„Auch bei teuren Teppichen, wie beispielsweise teuren Perserteppichen sollte nicht experimentiert werden, so der Inhaber der Teppich- und Textilreinigung aus Karlsruhe“. Handgeknüpfte Orientteppiche sind Farbsensibel. Eine falsche Reinigung kann hier mehr Schaden anrichten und sollte stets professionell durchgeführt werden.

Perserteppich vor dem Sofa
Große und teure Teppiche aus Persien sollten stets professionell gereinigt werden.

Teppich reinigen – So geht’s!

Wenn Sie Reinigung Ihres Teppichs selber durchführen möchten, so gibt es 3 Möglichkeiten:

  • Trockenreinigung
  • Nassreinigung
  • Waschmaschine

Die Trockenreinigung

Staubsauger auf Teppich
Staubsaugen reinigt den Teppich nur von Staub – aber nicht von groben Verschmutzungen oder Flecken.

Ist der Teppich nur leicht verschmutzt, bietet sich die Trockenreinigung mit dem Staubsauger und / oder dem Teppichklopfer an.

Beim Saugen des Teppichs mit dem Staubsauger sollte man die höchste Stufe wählen, sodass der Schmutz auch tief aus dem Gewebe entfernt wird. Für eine effektive Reinigung ist darauf zu achten, dass ein passender Bürstenaufsatz gewählt wird, da kurzflorige Teppiche einen Aufsatz mit längeren Bürstenhaaren benötigen. Teppiche mit langem Floor hingegen einen bürstenlosen Aufsatz. Auf diese Art und Weise wird nicht nur sichtbarer Schmutz, sondern auch der unsichtbare entfernt.

Der Teppichklopfer ist ebenso für die Trockenreinigung geeignet. Dieser bringt manchmal sogar bessere Ergebnisse mit sich, als der Staubsauger. Vor allem, wenn der Teppich schon etwas älter ist und der Staub sehr tief sitzt. Hierbei wird der Teppich über eine Teppichstange oder wahlweise ein Geländer gehängt und kräftig ausgeklopft.

Nassreinigung mit Hand oder Teppichreinigungsgerät

Für mittelstarke bis starke Verschmutzungen, mit der die Trockenreinigung nicht mehr fertig wird, ist die Nassreinigung geeignet. Hierbei reden wir über Flecken jeglicher Art (Kaffee, Wein, Tinte, Blut etc.). Aber auch tief sitzender Schmutz und Gerüche.

In erster Linie wird hierbei mit der Hand, Wasser, Reinigungsmittel und einem Schwamm gearbeitet, um Verschmutzungen zu lösen. Anschließend wird der Teppich entweder mit einem Nass-Trockensauger (Amazon*) oder einem speziellen Waschsauger abgesaugt.

Möchte man den Teppich etwas intensiver reinigen, dann geht das nur mit einem speziellen Teppichreinigungsgerät. Dieser kann oft beim nächsten Baumarkt ausgeliehen werden.

Teppich reinigen mit Teppichreinigungsgerät
Bei hartnäckigen Flecken hilft nur Wasser. Mit einem Teppichreinigungsgerät geht das besonders einfach.

Teppich reinigen in der Waschmaschine

Das Waschen eines Teppichs mit der Waschmaschine ist meist mit einem hohen Aufwand verbunden und ausschließlich für sehr kleine Teppiche geeignet. Dabei sollte ebenfalls stets auf das Etikett geachtet werden, ob der Teppich überhaupt in die Maschine darf.

Generell sollte sich ein Teppich während des Waschvorgangs frei bewegen können. Außerdem sollte man ihn im Feinwaschgang waschen und auf Schleudern verzichten. Danach muss, er im besten Fall im Freien, komplett austrocknen, bis er wieder zum Einsatz kommt.

Teppich reinigen mit Dampfreiniger

Eine ebenfalls geniale, sowie einfache und effektive Möglichkeit, einen Teppich zu reinigen, ist der Dampfreiniger. Der Dampfreiniger baut einen hohen Druck auf und spült den Schmutz aus den tiefsten Tiefen des Teppichs nach oben.

Die heiße und feuchte Luft hilft dabei, auch hartnäckigen Schmutz aus dem Teppich zu entfernen.

Dampfreiniger
Die Reinigung eines Teppichs ist mit einem Dampfreiniger besonders einfach und effektiv.

Doch sollten Sie dabei darauf achten, ob der Teppich das mitmacht. Gerade bei empfindlichen Teppichen dieser sich verfilzen oder ausbleichen.

Teppich reinigen: Welche Hausmittel helfen?

Manchmal möchte man einfach nur ein paar Flecken aus einem Teppich entfernen. Bei so einer punktuellen Teppichreinigung reichen Hausmittel meistens schon aus, um die Flecken wieder zu entfernen.

Waschpulver

Beim Reinigen mit Waschpulver sollten Sie darauf achten, dass Sie bei weißen Teppichen nur Weißwaschmittel benutzen. Bei farbigen Teppichen können Sie auf Colorwaschmittel zurückgreifen.

Das Pulver wird einfach auf den Teppich gestreut und mit einer Bürste gereinigt. Nach der Einwirkzeit wird das Pulver einfach eingesaugt.

Mineralwasser bei frischen Flecken

Kohlensäure kann Wunder bewirken. Jedoch nur bei frischen Flecken. Es wirkt allerdings nur bei Essensflecken oder Wachs gut. Einfach auf den Teppich schütteln und 20 Minuten warten. Dann mit einem Lappen abrubbeln.

Zitronensaft bei hellen Teppichen

Da Zitronensaft eine bleichende Wirkung hat, sollte dieser nur auf hellen Teppich angewendet werden. Einfach etwas davon auf den Fleck tröpfeln und abreiben.

Backpulver gegen Kaffeeflecken

Bei Kaffeeflecken hilft Backpulver oder Natron. Verteilen Sie diesen einfach auf dem Kaffeefleck und reiben Sie den Fleck ein. Dann etwas heißes Wasser darauf geben, ein paar Minuten lang einwirken lassen und dann absaugen.

Salz bei Rotweinflecken

Rotwein verfärbt besonders gerne und ist sehr hartnäckig. Salz kann helfen. Geben Sie etwas Salz auf den Fleck und feuchten Sie die Stelle ein. Danach reiben Sie den Fleck von außen nach innen ein. Wenn alles trocken ist, alles aufsaugen. Der Vorgang kann wiederholt werden.

Rasierschaum bei Essensflecken

Essensflecken kann man auch mit einem Rasierschaum zu Leibe rücken. Dabei wird der Fleck einfach mit dem Schaum bedeckt und anschließend mit einem Lappen oder einer weichen Bürste eingerieben. Nach einer Stunde kann der Schaum wieder entfernt werden.

Teppichschaum

Neben all den Hausmitteln ist auch der Teppichschaum ein gutes Reinigungsmittel. Bei der Reinigung wird genauso wie beim Rasierschaum vorgegangen. Teppichschaum hat nur den Vorteil, dass die Einwirkzeit hier viel kürzer ist.

Was kostet eine professionelle Teppichreinigung?

Wenn Sie einen Teppich professionell reinigen möchten, dann können Sie so in etwa mit folgenden Kosten rechnen:

Für die meisten Teppiche sollten Sie 10 EUR pro m² bis 40 EUR pro m² einplanen. Die Preise richten sich nach Verschmutzungsgrad, Größe und Beschaffenheit des Teppichs.

Welche Teppichart wie reinigen?

Es gibt Teppiche aus Naturfasern, Wolle, Leder und vielen Materialien mehr und alle müssen anders gereinigt werden. Auch handgewebten Teppiche sollten anders gereinigt werden, als maschinengefertigte. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt.

Jute & Sisal Teppich reinigen

Jute und Sisal Teppich bestehen aus Naturfasern. Frische Flecken können meistens mit einem saugfähigen Tuch und etwas Fleckenentferner abgetupft werden. Wichtig dabei ist, dass die Stelle nur getupft, aber nicht gerieben wird. Hartnäckige Flecken können mit einer feuchten Naturfaserbürste gereinigt werden.

Orientteppiche reinigen

Verwenden Sie keinesfalls die klassischen Waschmittel. Orientteppiche sind sensibel und können schnell ausbleichen. Hier sollten Sie auf pH-neutrale Reinigungsmittel setzen und diese erstmals eine weniger sichtbare Stelle testen. Der Teppich sollte zudem nur leicht angefeuchtet werden.

Langflor Teppich reinigen

Langflorteppiche sollten immer zuerst gut ausgeschüttelt und anschließend abgesaugt werden. Zusätzlich sollte der Teppich mehrmals im Jahr mit einem groben Kamm durchgekämmt werden.

Bei Flecken können Sie etwas Haarshampoo und Soda in einer Schale anmischen und den Fleck damit behandeln.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Eine Küche im Landhausstil glänzt vor allem durch passende Geräte. Im Bild: Geräte im Retro-Stil von SMEG.

Küche im Landhausstil: Der wahr gewordene Küchentraum

Häuser aus Holz, ökologische Dämmung, rustikales Flair: Der "Zurück zum Ursprung"-Gedanke hat längst auch (werdende) Eigenheimbesitzer gefesselt. Ausgewirkt hat sich das unter anderem im...
Die bevorzugte Energiequelle hängt von der jeweiligen Situation ab. Wer sich für erneuerbare Energien entscheidet, kann aus mehreren Energieträgern wählen.

Erneuerbare Energie im Hausbau: Das sollte der Bauherr wissen

Der Begriff “erneuerbare Energie” hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Das steigende Bewusstsein für Umwelt, Natur und Klima hat auch im...
So wird das nichts. Bei großflächigem Befall von Schimmel müssen Profis ran.

Schimmel bekämpfen: So werden Sie den Pilzbefall wieder los

Zum Alptraum jedes Eigenheimbesitzers gehört die Entdeckung von Schimmel im Haus. Während man bei manch anderen Mängeln erst einmal abwarten und gegebenenfalls später eine...
Die Arbeit geht beim Hochbeet nicht nur leichter von der Hand, sondern schont auch den Rücken.

Hochbeet anlegen für Anfänger: Das sind die Basics

Hochbeete sind keine Erfindung der Neuzeit, liegen aber bei Jung und Alt voll im Trend. Das hat auch seinen Grund: Kein Supermarkt kann frischeres...
Neu bauen oder Altbau sanieren, altes Haus

Neu bauen oder Altbau sanieren? Der Trend zur Werterhaltung 

Neu bauen oder Altbau sanieren? Wir haben mit einem Immobilien-Experten gesprochen und nachgehakt, wann sich der Erhalt eines Altbaus wirklich lohnt. Durch die steigenden Mieten...