Nachhaltig sanieren und renovieren – mit diesen Maßnahmen klappts

Die Bedeutung von Umweltschutz und Ressourcenschonung nimmt immer weiter zu. Nachhaltig zu bauen und zu renovieren ist ein wertvoller Ansatz, der betrieblich aber auch privat umsetzbar ist.

Langfristig gesehen ergeben sich dadurch sogar wirtschaftliche Vorteile, insbesondere wenn Firmen ihre Bauprojekte nachhaltig gestalten. Die Kosten lassen sich reduzieren und es fördert den ökologischen Kreislauf, wenn weniger Ressourcen verschwendet werden.

Weniger Ressourcenverschwendung durch gebrauchte Maschinen

Einer der ersten Schritte zu einem nachhaltigeren Bau ist die Nutzung von gebrauchten Maschinen und Geräten. In der Industrie setzt sich das schon heute immer mehr durch, viele Betriebe kaufen große Maschinen wie Bohrwerke gebraucht, um das Budget und die Umwelt zu schonen. Für den Privatgebrauch ist das ebenso möglich. Wer für die Renovierung oder Sanierung des eigenen Hauses Maschinen benötigt, erhält diese bei erfahrenen Händlern gebraucht und verhindert so, dass neue Ressourcen genutzt werden. Der Vorteil dabei ist, dass nicht mehr benötigte Produkte später wiederum in Zahlung gegeben und verkauft werden können.

Mehr Umweltschutz mit recycelbarem Material

Die Auswahl von recycelbaren oder bereits recycelten Materialien für Bau- und Sanierungsprojekte trägt wesentlich zum Umweltschutz bei. Ob Beton, wiederverwendetes Holz oder recycelter Stahl – all diese Produkte verringern die Abhängigkeit von neuen Rohstoffen und sorgen dafür gleichzeitig für mehr Nachhaltigkeit. Allerdings gibt es auch für Renovierungen in Innenräumen einige Faktoren, auf die Bauherren achten sollten. Ob Tapetenkleister oder Farbe für die Wände – ökologisch geprüftes und umweltfreundliches Material hilft dabei, die Bauarbeiten ohne große Umweltschäden zu erledigen.

Reparieren statt neu machen

Durch Reparaturen und Instandsetzungen lässt sich nicht nur der Geldaufwand reduzieren. Anstatt etwas komplett zu erneuern lohnt es sich, vorhandene Strukturen neu aufzubauen. Ein gutes Beispiel ist der Balkon eines Einfamilienhauses, der neu gestaltet werden muss. Theoretisch ist es möglich, ihn komplett zu entfernen und durch ein neues Modell zu ersetzen. Das ist zeitaufwendig, kostet Geld und Ressourcen. Bleibt der alte Balkon als Grundbasis stehen, lässt er sich sanieren und aufarbeiten. Das spart Ressourcen und erzeugt oft ebenso ansprechende Ergebnisse.

Energieeffizienz maximieren – für eine grüne Zukunft

Ein Schlüssel des nachhaltigen Bauens ist die Maximierung der Energieeffizienz. Durch die Verwendung von hochwertigem Isoliermaterial, die Umrüstung auf energiesparende Türen und Fenster sowie die Integration von erneuerbaren Energiequellen gelingt es, das Haus nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Bei der Neuausstattung von Innenräumen ist es sinnvoll, den Kauf von Geräten im Vorfeld genau zu überprüfen. Energieeffiziente Geräte kosten oft in der Neuanschaffung deutlich mehr, zahlen sich aber langfristig aus. Sie reduzieren den Gebrauch von Strom deutlich und damit auch die anfallenden Kosten.

Ebenso sinnvoll ist bei der Renovierung auf ein nachhaltiges Management von Abfällen und Wasser zu achten. Durch entsprechende Installationen lässt sich Regenwasser im Außenbereich nutzen, was den Wasserbedarf des Hauses reduziert. Wichtig ist auch, dass im Zuge der Bauarbeiten anfallender Bauschutt getrennt und sortiert entsorgt wird. Abfälle sind bei vielen Bauprojekten ein ernstzunehmendes Problem. Die nicht sachgemäße Entsorgung trägt zur Verschmutzung der Umwelt bei, selbst wenn das Projekt eigentlich im Sinne der Nachhaltigkeit ausgeführt wird.

Es zeigt sich als Fazit, dass jeder Bauherr bei der Renovierung und Sanierung seines Hauses selbst die Zügel in der Hand hat. Es gibt gute Optionen, um mehr Nachhaltigkeit einfließen zu lassen.

Ähnliche Beiträge

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Halle aus Sandwichplatten

Sandwichplatten für den Hallenbau

Kaum ein Material eignet sich so gut für den Hallenbau wie Sandwichplatten. Sie decken eine ganze Reihe an Vorteilen ab und lassen sich durch...
Kragarmtreppe

Die Kragarmtreppe: Definition, Kosten und Vorteile

In der Welt des modernen Wohn- und Geschäftsbauens spielt Ästhetik eine ebenso wichtige Rolle wie Funktionalität. Eine der eindrucksvollsten Möglichkeiten, beides zu verbinden, bietet...
Stabparkett verlegen

Parkett auf Fliesen verlegen: So geht’s

Kann man Parkett auf Fliesen verlegen? Ja, das geht. Hier sind aber einige Dinge beachten, weil es sonst zu Problemen kommen kann - vor...
Kombiniert die Vorteile erbeuerbarer Energien und konventioneller Systeme: Die Hybridheizung.

Heizlastberechnung: So ermitteln die Heizlast

Was ist eine Heizlastberechnung und wann muss diese durchgeführt werden? Kann man dadurch wirklich hohe Heizkosten einsparen? Und kann ich diese auch selber durchführen? In...
KfW-Förderung Photovoltaik

Förderungen für Photovoltaik | Das ist 2024 möglich

In Zeiten des Klimawandels und der zunehmenden Notwendigkeit, nachhaltige und erneuerbare Energiequellen zu erschließen, gewinnt die Solarenergie immer mehr an Bedeutung. Photovoltaikanlagen, welche die...
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner