Start Blog

Maus aussetzen: So werden Sie die Nager wieder los

Maus in Mausefalle

Mäuse können zu einer echten Plage werden, wenn man sie erst einmal im Garten hat. Aber auch wenn die kleinen Mäuse süß aussehen, sollte man sie einfangen und am richtigen Ort wieder aussetzen.

Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengefasst und zeigen Ihnen, wie Sie die kleinen Nager lebendig einfangen und wieder loswerden.

Warum Sie Mäuse loswerden sollten

Mäuse können sich schnell vermehren und zu einer Plage werden. Auch das gefährliche Hantavirus oder andere Krankheiten können von Mäusen übertragen werden.

Aus diesem Grund sollte man alles daran setzen, die kleinen Wesen wieder loszuwerden.

Suchen Sie unbedingt nach dem Grund der Mäuse. Mäuse halten sich oft dort auf, wo es etwas zum Fressen gibt. Das kann ein Kompost sein. Auch dort, wo es Hühner gibt, gibt es Futter und somit Futter für die kleinen Nager.

Maus einfangen: so gehts

Mäuse einzufangen, ist gar nicht schwer. Was sie dafür brauchen, ist Mausefalle. Hier gibt es die Schlagfallen, bei denen die Mäuse getötet werden, was in Deutschland auch erlaubt ist. Allerdings sollten Sie sich überlegen, ob das auch wirklich notwendig ist.

Eine bessere Lösung ist es, die Mäuse mit einer Lebendfalle einzufangen und an einem anderen Ort wieder freizulassen.

Übrigens können auch Katzen dabei helfen, Mäuse auf einer natürlichen Art und Weise wieder loszuwerden.

Wenn Sie eine Lebendfalle benutzen, dann können Sie die Maus mit ein paar Leckereien anlocken. Hier sind einige Lebensmittel, die Mäuse wirklich mögen:

  • Nüsse und Körner
  • Speck (angebraten)
  • Erdnussbutter
  • Brot

Maus aussetzen: Wo setzt man eine Maus am besten aus?

Ist Ihnen eine Maus in die Falle getappt, sollten Sie sie schnell an einen Ort bringen und freilassen.

Der richtige Ort befindet sich einige Hundert Meter von Ihrem Haus entfernt. Diese Entfernung garantiert, dass die Maus nicht wieder zurückkommt.

Am besten setzt man die Maus an einem Feldrand am Wald ab, der auch zum natürlichen Lebensraum der Maus gehört.

Nur bei Hausmäusen ist der Wald der falsche Ort für eine Aussetzung, da diese immer in der Nähe von Menschen leben. Eine alte Scheune abseits gelegen von bewohnten Häusern wäre ein optimaler Ort für Hausmäuse.

Hände waschen

Denken Sie noch daran, dass Mäuse Krankheiten übertragen können?

Wenn Sie eine Maus gefangen und woanders wieder freigelassen haben, sollten Sie sich unbedingt die Hände mit Seife gründlich waschen.

Fassen Sie sich auf keinen Fall ins Gesicht und passen Sie auf, wo Sie Ihre Finger hintun. Her sollte man lieber auf Nummer sicher gehen.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Baunebenkosten

Baunebenkosten: Beim Hausbau oft unterschätzt

Der Bau eines eigenen Hauses ist für viele Menschen ein echter Traum: Endlich die eigenen vier Wände bewohnen und so gestalten, wie man es...
Die Betontreppe wird heutzutage meist als Fertigtreppe angeliefert. Das spart Zeit und Geld.

Die Fertigtreppe aus Beton: Eigenschaften und Kosten

Eine Treppe aus Beton wird als Fertigtreppe angeliefert und ist deswegen praktisch in Kauf und Verbau. Doch auch bei Beton muss es nicht völlig...
Vorsicht mit dem Hochdruckreiniger beim Reinigen der Fassade: Nicht alle Putze halten dem hohen Druck stand.

Hausfassade reinigen: So erhalten Sie Charakter und Optik Ihres Hauses

Was gibt es schöneres als eine blitzeblanke Fassade, die dem Eigenheim einen tollen Charakter und eine hübsche Optik verlieht? Wollen Sie lange Freude an...
Bei der Dachrinnenreinigung sollte man schwindelfrei sein.

Dachrinne reinigen: So fließt das Regenwasser wieder super ab

Die Reinigung der Dachrinne sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Verstopfte oder defekte Rinnen können das Regenwasser oft nicht entsprechend ableiten, wodurch...
Außen- sowie Eingangstüren müssen eine ganze Reihe an Anforderungen erfüllen.

Haustür kaufen: Auf diese Eigenschaften sollten Sie achten

Außen- und Eingangstüren stellen viel mehr als den schlichten Übergang von Außen nach Innen dar. In puncto Sicherheit und Dämmung sollte man ihnen und...
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner