Kleinen Dachboden richtig nutzen | Die 10 besten Ideen

Kleine Dachböden fristen oft ein trauriges Dasein. Im besten Fall dienen sie zum Wäschetrocknen, im schlimmsten als Ersatz für den Keller. Ein Ausbau kommt meist nicht infrage, da der Raum unter dem Dach für eine sinnvolle Nutzung viel zu klein ist, lautet oft die Begründung.

Dem möchten wir widersprechen, indem wir Ihnen 10 Ideen vorstellen, wie Sie den kleinen Dachboden richtig nutzen können.

Hinweis: Bevor Sie sich ans Werk machen, sollten Sie unbedingt einen Blick die Bauordnung des jeweiligen Landes werfen. Dort erfahren Sie, was ggf. beim Umbau beachten müssen.

1. Ankleidezimmer

Droht Ihr Kleiderschrank aus allen Nähten zu platzen, bietet sich der kleine Dachboden als Ankleidezimmer an. Ausgestattet mit Kleiderstangen, Schubladenkommoden und Regalen wird aus dem Dachgeschoss schnell ein begehbarer Kleiderschrank. Kreative Kleiderschrank Lösungen für kleine Räume finden Sie hier.

Ein schmaler Spiegel zum Aufstellen darf natürlich auch nicht fehlen. In einem gemütlichen Sessel können Sie Ihr Outfit bequem zusammenstellen. Außerdem dient er als zusätzliche Ablage.

2. Arbeitszimmer

Arbeitsplatz Büro DachbodenFoto: Sema Martin / unsplash.com

Den kleinen Dachboden zum Arbeitszimmer auszubauen, bringt den Vorteil, dass Sie Wohnen und Arbeiten voneinander trennen können. Darüber hinaus sind Sie im neuen Homeoffice ungestört, was nicht nur für Telefon- und Videokonferenzen wichtig ist.

Verstellbare Stufenregale dienen als Ablage für Ihre Ordner oder Ihre Unterlagen. Um Ihre Augen zu entlasten, sollte viel Licht den Raum fallen. Das Tageslicht soll außerdem die Konzentrationsfähigkeit verbessern und die Denkleistung erhöhen – zwei Gründe mehr, den kleinen Dachboden mit großen Dachfenstern beim Ausbau auszustatten.

3. Meditationsraum

Das Gefühl, über den Dingen zu schweben, stellt sich im kleinen Dachboden ein, wenn Sie ihn als Meditationsraum nutzen. Weiche Kissen und Decken sind hier die Grundausstattung.

Eine stimmungsvolle Beleuchtung erzeugen Sie mit Lichterketten und Duftkerzen – bitte die Kerzen nur in sicheren Windgläsern anzünden. Ebenso darf Musik zum Abschalten nicht fehlen.

Bücher, Zeitschriften, ein Stift plus Notizblock zum Aufschreiben können ebenfalls zur Ausstattung gehören. Außerdem sollten Sie eine kleine Stellfläche für Wasser, Tee oder andere Getränke einplanen.

4. Fitnessraum

Um Sport in den eigenen vier Wänden auszuüben, braucht es nicht viel Platz. Daher ist auch ein kleiner Dachboden ideal, wenn die Raumhöhe ausreicht. Darüber hinaus sollten Sie den Fitnessraum im Dachgeschoss gut lüften können.

Schließlich sollen unangenehme Gerüche nach draußen entweichen können. Damit sich der kleine Dachboden in den Sommermonaten nicht zu sehr aufheizt, sollten Sie die Fenster verdunkeln können.

Zur eigenen Sicherheit werden Gummimatten, die sich passgenau zuschneiden lassen, auf den Boden gelegt. Ein kleines Regal schafft Platz für Handtücher und Trinkflasche. Mit welchen Geräten Sie Ihren Fitnessraum im kleinen Dachboden ausstatten, hängt von Ihren Trainingsvorlieben und dem verfügbaren Platz ab.

5. Gästezimmer

Gäste sind bei Ihnen zwar herzlich willkommen, aber Sie können Ihnen nur die Wohnzimmercouch zum Übernachten bieten? Dann ist der Ausbau des kleinen Dachbodens eine Lösung. So schaffen Sie nicht nur Privatsphäre für Ihre Übernachtungsgäste, sondern können Ihren Besuch auch spontan zum Übernachten einladen.

Für Gemütlichkeit sorgen neben dem Bett gedeckte Farben, ein Teppich und Lichtbänder. Ein Kojenbett im Zusammenspiel mit weißen Möbeln und einer Streifentapete geben dem Gästezimmer ein maritimes Flair.

6. Hobbyraum

Bauen Sie den kleinen Dachboden zum Hobbyraum aus, können Sie dort Ihrer Lieblings(freizeit)beschäftigung ungestört nachgehen. So ist ein Atelier oder ein Bastelraum schnell eingerichtet.

Möchten Sie das kleine Dachgeschoss zu einem Musikzimmer umfunktionieren, sollten Sie den Raum mit einer zusätzlichen Schalldämmung versehen, damit Sie Ihre Mitbewohner beim Üben oder Musizieren nicht stören.

7. Lounge-Bereich

Ein Lounge-Bereich im Dachgeschoss hat Charme und Gemütlichkeit. Ob Sie Ihre neue Lounge als eleganten Rückzugsort oder zusammen mit Gästen genießen, bleibt Ihnen überlassen. Ebenso frei sind Sie beim Einrichten.

Lounge-Sessel(n) oder ein Ledersofa sind zeitlose Klassiker. Dunkle Möbel wirken mit viel indirektem Licht besonders edel. Mit einer Holzvertäfelung zaubern Sie rustikale Gemütlichkeit in den kleinen Dachboden. Auf eine kleine Bar sollten Sie, wenn es der Platz erlaubt, auf keinen Fall verzichten.

8. Bibliothek

Bibliothek auf dem DachbodenFoto: Jonathan Borba / unsplash.com

Sie lieben Bücher, haben aber zu wenig Platz für Regale? Dann kann mit dem Ausbau Ihres kleinen Dachbodens der Traum von einer eigenen Bibliothek wahr werden. Denn auch ein kleines Dachgeschoss bietet mehr Stauraum für Bücher, als man denkt.

Stufenregale und/oder eine Regalwand, die bis unter die Decke reicht, schaffen nicht nur viel Platz für Ihre Büchersammlung, sondern verleihen Ihrer neuen Bibliothek außerdem das gewisse Etwas. Für Gemütlichkeit sorgt ein bequemer Lesesessel, den Sie auf einen großen Teppich stellen.

9. Spielzimmer

Mit einem Spielzimmer im Dachgeschoss bekommen Ihre Kinder ein eigenes Reich neben dem eigentlichen Kinderzimmer. Dort können platzraubende Spielsachen wie zum Beispiel das Puppenhaus oder die Modelleisenbahn aufgebaut werden.

Den dazu gehörenden Kleinkram und kleinere Spielzeuge bewahren Sie in Kisten, Körben oder niedrigen Schränken auf.

Wichtig ist, dass der Zu- / Abgang zum kleinen Dachboden kindersicher ist. Luken oder Dachfenster müssen ebenfalls kindersicher verschlossen sein.

10. Yogazimmer

Den kleinen Dachboden zum Yogazimmer auszubauen, hat den Vorteil, dass Sie eine entspannende Atmosphäre schaffen können. Ein natürlicher Farbton und eine reduzierte Einrichtung sorgen dabei für Harmonie.

Neben der Yoga-Matte dürfen auch große, kuschelige Kissen auf dem Boden liegen. Ein paar Wohnaccessoires aus natürlichem Material wie zum Beispiel Holz oder Stein sind als Deko-Elemente ausreichend.

Ähnliche Beiträge

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Alarmsystem Haus

Alarmsysteme für Häuser: Alle Möglichkeiten im Überblick

Stellen Sie sich vor, Sie kommen nach einem langen Tag nach Hause, und das Erste, was Ihnen begegnet, ist ein Gefühl von Sicherheit und...
Holz spalten mit Axt

Wie man Brennholz richtig schneidet und spaltet | 5 Schritte

Ein prasselndes Kaminfeuer an einem kalten Wintertag ist ein wahres Wohlfühlerlebnis. Doch ohne die richtige Vorbereitung, wie auch das Schneiden und Spalten von Brennholz...
Frau liegend auf Matratze

Welche Matratze passt zu mir? Ein Ratgeber

Eine erholsame Nacht beginnt mit der richtigen Matratze. Sie ist nicht nur die Grundlage für einen tiefen und gesunden Schlaf, sondern spielt auch eine...
Halle aus Sandwichplatten

Sandwichplatten für den Hallenbau

Kaum ein Material eignet sich so gut für den Hallenbau wie Sandwichplatten. Sie decken eine ganze Reihe an Vorteilen ab und lassen sich durch...
Kragarmtreppe

Die Kragarmtreppe: Definition, Kosten und Vorteile

In der Welt des modernen Wohn- und Geschäftsbauens spielt Ästhetik eine ebenso wichtige Rolle wie Funktionalität. Eine der eindrucksvollsten Möglichkeiten, beides zu verbinden, bietet...
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner