Start Blog

Gartenmöbel modern: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Gartenmöbel

Gartenmöbel sollen modern aussehen, einladend wirken und dabei die Geldbörse nicht sprengen. Das sind viele Kriterien, die gleichzeitig erfüllt werden sollen. Doch mit etwas Geschick ist das durchaus möglich. 

Wir zeigen Ihnen, welche modernen Gartenmöbel es gibt und mit welchen Kosten Sie in etwa dafür rechnen müssen.

Mehr zum Thema Gartenmöbel:

Gartenmöbel kaufen: Mit Konzept zum stimmigen Gesamtbild

Möbel für den Garten: Aus diesen Materialien können Sie wählen

Gartenmöbel modern: Aluminium

Gartenmöbel aus Aluminium sehen modern aus und glänzen durch Langlebigkeit. Gartenbesitzer schätzen vor allem das elegante Design und die Wetterfestigkeit. Selbst stärkere Regenschauer oder Frost können den Alumöbeln nichts anhaben, sofern sie sachgemäß pulverbeschichtet wurden.

Loungemöbel aus Aluminium
Diese Loungmöbel bestehen aus 2 Stühlen, 1 Tisch und 1 Loveseat Sessel.

Hochwertige Sofas aus Aluminium kosten je nach Größe rund 1.500 bis 3.000 Euro. Für eine fünfteilige Loungecke inklusive Tisch sind etwa 2.600 Euro zu berappen. Klappsessel aus Aluminium kosten rund 80 bis 100 Euro. Ausziehtische liegen im Bereich von rund 600 bis 800 Euro. Eine Kombination mit Teak in der Größe von 160x90cm kommt auf rund 700 Euro.

Gartenmöbel modern: Edelstahl

Edelstahl kombiniert man oftmals mit anderen Materialien. Der Hintergrund dafür ist, dass man ein vielfältiges Sortiment garantieren möchte. Granit eignet sich hier als Kombinationsmaterial besonders gut, da es als natürliches Produkt hervorragend in eine Gartenanlage passt.

Ein großer Ausziehtisch (180/240x100cm) in Teak/Edelstahl-Kombination kommt auf ungefähr 1.350 Euro. Ein siebenteiliges Set, bestehend aus einem Tisch und sechs Sesseln (Tisch 200×100 cm) gibt es zwischen 1.500 und 2.100 Euro. Die Sessel sind hier etwas teurer als jene aus Aluminium: Die Preise bewegen sich zwischen 170 und 190 Euro.

Gartenmöbel aus Polyrattan

Polyrattan-Möbel sind handgeflochten: Jedes Element ist daher ein Einzelstück. Das Flechten selbst eine kunstvolle Arbeit und sehr zeitaufwendig. Natürlichen Rattan gewinnt man aus der Rattan-Palme.

Polyrattan ist auch in Hinblick auf Haltbarkeit und Sauberkeit sehr dankbar: Es benötigt in der Regel keine besondere Pflege. Verschmutzungen können Sie hier mit herkömmlichen Reinigungsmittel beiseiteschaffen.

Preislich liegt man hier bei einem großzügigen Verstellsessel bei rund 180 Euro. Ein Zweisitzer-Sofa aus dem geflochtenen Material kommt auf ca. 1.300 Euro. Ein siebenteiliges Set mit einem Lofttisch (200x100cm) und sechs Polyrattan-Sesseln kommt auf rund 1.500 Euro. Generell ist die Auswahl bei Polyrattan größer, damit auch die Kombinationsmöglichkeiten.

Beliebte Artikel

Schon gelesen?

Neben großen Windrädern gibt es auch die Möglichkeit Strom durch die sogenannte "Kleine Windkraft" zu erzeugen.

Windkraft: Was kostet ein Kleinwindrad und rechnet es sich?

Das Thema Windkraft ist nicht ganz unumstritten. Während die einen sie für die wohl sauberste Möglichkeit zur Stromerzeugung halten, sehen andere darin eine Verunstaltung...
In einem kleinen Bad sind die Beleuchtung und die Auswahl der Fliesen von besonders hoher Wichtigkeit.

Kleines Bad einrichten: Unsere vier Tipps für mehr Platz

Sie gehören zu jenen, die nur ein kleines Badezimmer haben? In jeder Ecke stauen sich die Badeutensilien und in die Schränke passt nichts mehr...
Traumhaft schön: Das Dach des Bauernhofs wurde mit Hohlfalzziegeln von Nelskamp eingedeckt.

Hohlfalzziegel: Das kann die einzigartige Dachbedeckung

Auch das stabilste Dach braucht nach mehreren Jahrzehnten eine Erneuerung. Schwierig ist vor allem die Wahl des Dachziegels. Klar ist: Je nach Dach eignet...
Der Sprachassistent kann Ihnen viele kleine, oft als lästig empfundene, Tätigkeiten abnehmen.

Der Sprachassistent: So nützlich können Alexa und Co sein

Ob Amazon's Alexa oder Apple's Siri: Sprachassistenten gehören zu einem Smart Home einfach dazu und erleichtern unser Leben in vielerlei Hinsicht. Dabei können die...
Auch Ölheizungen lassen sich mit alternativen Energiequellen kombinieren.

Ölheizung und Zukunft: Das sollten Sie dazu wissen

Immer weniger Bauherren entscheiden sich für eine Ölheizung. Der verhältnismäßig große Platzbedarf, die ungewissen Preise für Heizöl und die Umweltbilanz scheinen viele abzuschrecken. Auch...